Bei Majorzwahlen spricht man von Persönlichkeitswahlen, da Kandidierende als Einzelpersonen antreten. Im Kanton Basel-Stadt wird der Regierungsrat im Majorzwahlverfahren gewählt (im Gegensatz zum Grossen Rat, der im Proporzsystem gewählt wird).

Gewählt ist, wer eine Mehrheit der Stimmen erhält. Ist das absolute Mehr erforderlich, wie in Basel-Stadt im ersten Wahlgang der Regierungsratswahlen, so braucht es zu einer Wahl die Hälfte der abgegebenen gültigen Stimmen plus eine.

Ist das relative Mehr erforderlich, wie in Basel-Stadt im zweiten Wahlgang der Regierungsratswahlen, so ist gewählt, wer am meisten Stimmen erhält. Bei drei und mehr Kandidierenden können dies weniger als 50 Prozent sein.

Absolutes Mehr | Proporzwahlverfahren | Relatives Mehr

Die Tagesordnung wird am Fr, 26. April publiziert.

Mitteilungen

Schauplatz Parlament

» Aktuelles & Historisches

broschuere 3 cover mockup

Politik (möglichst) einfach erklärt: Die vom Grossen Rat herausgegebene Broschüre liegt unter neuem Titel aktualisiert vor: «So wird in Basel-Stadt entschieden. Über Gesetze, Ausgaben und vieles mehr». Die 16-seitige Broschüre richtet sich an alle und  vor allem auch an Jugendliche. Sie ist beim Parlamentsdienst gratis erhältlich.  » mehr

Zurückspringen zu: Sprungnavigation