Basel-Stadt kannte seit 1996 ein Fünf-Prozent-Quorum für Grossratswahlen. Die an den Wahlen teilnehmenden Parteien oder Gruppierungen mussten pro Wahlliste in mindestens einem (Proporz-)Wahlkreis einen Wählerstimmenanteil von fünf Prozent erreichen, um dann bei der Sitzverteilung in allen Wahlkreisen berücksichtigt zu werden.

2011 beschloss der Grosse Rat eine Änderung des Quorums. Seither gilt eine Vier-Prozent-Klausel. Sie kam erstmals bei den Grossratswahlen vom Oktober 2012 zur Anwendung. (Mehr zu einer erneuten Änderung auf 2020 hin siehe Vier-Prozent-Klausel).

Vier-Prozent-Klausel | Wahlkreis | vgl. Proporzwahlverfahren

 

Unter den Themen: Ersatz Messe-Parking durch Rosentalturm » Themenvorschau

Mitteilungen

Schauplatz Parlament

» Aktuelles & Historisches

vernissage vischer inglin front

Ein Rathausführer für Kinder. Auf Entdeckungsreise mit den beiden Comicfiguren Basil und Hund Bella: Grossrat Oswald Inglin hat ein Kinderbuch mit vielen spannenden Geschichten rund um das Rathaus, seine vielen Wandbilder und den Parlamentsbetrieb verfasst. Hier mit Grossratspräsident Heiner Vischer an der Vernissage.      » mehr

 

politbaukasten neu front

Politbaukasten ist online: Neu finden sich alle Angebote für Kinder und Jugendliche in Zusammenhang mit politischer Bildung in Basel übersichtlich auf einer Webseite. Auch die Angebote des Grossen Rates sind dabei. Federführend ist das Kinderbüro Basel.

» www.politbaukasten.ch

 

Zurückspringen zu: Sprungnavigation