Der Regierungsrat hat zwei neue Grossratsmitglieder des Grünen Bündnisses validiert: Für die per Ende Februar aus dem Rat ausgeschiedene Sibel Arslan folgt Beatrice Messerli. Für den per Ende März ausscheidenden Urs Müller rückt Beat Leuthardt nach.

Porträtbild Beatrice MesserliBeatrice Messerli (Jg. 1952, Wahlkreis Grossbasel West) gehört innerhalb des Grünen Bündnisses BastA! an. Sie ist pensionierte Lehrerin und ist Mitglied des Erziehungsrats. Weiter engagiert sie sich bei der staatlichen Schlichtungsstelle für Diskriminierungsfragen. 

 

 

 

Beat Leuthardt (Jg. 1956, Wahlkreis Kleinbasel) gehört ebenfalls BastA! an. Der Jurist ist Co-Leiter des Mieterinnen- und Mieterverbands Basel und arbeitet teilzeit als Tramführer bei der BVB. Er wird in der April-Sitzung erstmals im Grossen Rat Platz nehmen.

Wechsel beim Grünen Bündnis

Das Grüne Bündnis befindet sich im Umbruch. So hat vor einigen Tagen Patrizia Bernasconi (BastA!) per 30. Mai ihren Rücktritt aus dem Grossen Rat eingereicht.

Porträtbild von Grossrätn Patrizia BernasconiPatrizia Bernasconi (Jg. 1966, Wahlkreis Grossbasel Ost) ist seit 2003 Ratsmitglied. Als Geschäftsführerin des Mieterinnen- und Mieterverbands Basel hat sie sich im Grossen Rat insbesondere in Mieterfragen eingebracht. In dieser Legislatur gehört sie der Wirtschafts- und Abgabekommission an. Im Herbst hätte sie aufgrund der Amtszeitbeschränkung nicht mehr zu den Grossratswahlen antreten können.

Auf Ende März zurücktreten werden Urs Müller (BastA!) und Mirjam Ballmer (Grüne).

Mirjam Ballmer (Jg. 1982, Wahlkreis Kleinbasel) ist seit 2007 Ratsmitglied. Als studierte Geografin und heute beruflich Projektleiterin bei Pro Natura hat sie sich im Parlament insbesondere in Umweltfragen eingebracht. In dieser Legislatur hat sie der Bau- und Raumplanungskommission angehört. Ballmer ist derzeit noch Co-Präsidentin der Grünen Partei Basel-Stadt.

 

 

  Urs Müller-Walz (Jg. 1950, Wahlkreis Kleinbasel), seit 2001 im Grossen Rat,  hätte im Herbst aufgrund der Amtszeitbeschränkung nicht mehr zu den Wahlen antreten können. Müller machte sich insbesondere in der Geschäftsprüfungskommission verdient, wo er seit 2002 Einsitz hat. Weiter brachte er im Grossen Rat als langjähriger VPOD-Präsident u.a. die Interessen des öffentlichen Personals ein. 2012 bis 2014 präsidierte er BastA!.

 

 

(Mitteilung Parlamentsdienst)

Mitteilungen

Schauplatz Parlament

» Aktuelles & Historisches

wahlen2020

Grossratswahlen 2020: Am 25. Oktober wählt Basel-Stadt den Grossen Rat neu (für 2021-2025). 792 Kandidierende treten auf 15 Listen an. Wer sind die Kandidierenden? Welche Ratsmitglieder unterliegen der Amtszeitbeschränkung? Und was ändert sich im Wahlverfahren?

» Eckpunkte zu den Grossratswahlen 2020 

 

Zurückspringen zu: Sprungnavigation