Gegenüber dem Vorjahr konnten wir uns um zwei Plätze verbessern und belegten von 20 Mannschaften den 16. Rang.

Ausgelost in die Gruppe C hiessen unsere Gegner VD, BE, TG und AG. Das erste Spiel gegen die Waadt ging mit 2:0 verloren und gegen Bern gab es gar eine 0:3 Niederlage. Auch das dritte Spiel in der Gruppenphase war kein Erfolg: Gegen Thurgau verloren wir knapp mit 0:1. Hingegen durften wir uns im vierten Spiel gegen unseren Nachbarkanton Aargau über einen Sieg freuen, das Spiel endete 3:1. Mit diesen Resultaten aus der Gruppenphase konnten wir lediglich um Platz 15 und 16. spielen; da hiess unser Gegner Zug. Auch ihm unterlagen wir mit einem knappen 0:1 – und somit war der 16. Schlussrang Tatsache.

Team des FC Grossrat: Georg Mattmüller, Alberto Fabbri, Elias Schäfer, Peter Bochsler, Mirjam Ballmer. Kniend: Stephan Luethi-Brüderlin, Helmut Hersberger, Remo Gallacchi

Captain Remo Gallacchi löst den nächsten Angriff aus.

Mirjam Ballmer verfolgt das Spielgeschehen skeptisch.

Zurückspringen zu: Sprungnavigation