Zum zweiten Mal trafen sich die Parlaments-Fussballmannschaften von Basel-Landschaft, dem Landkreis Lörrach, der Stadt Mulhouse und Basel-Stadt zum Dreiland-Fussballturnier. Der Anlass wurde von Basel-Stadt organisiert und fand auf dem Sportplatz Rheinacker statt.

Nach kurzer Begrüssung der Mannschaften und der mitgereisten Fans – Captain Remo Gallacchi durfte u.a. die Landrätin des Landkreises Lörrach Marion Dammann, die Landratspräsidentin aus Basel-Landschaft Marianne Hollinger und den Basler Grossratspräsidenten Christian Egeler (der mitspielte) begrüssen – trugen der FC Landrat und der FC Grossrat das erste Spiel aus. Stephan Luethi erzielte auf Flanke von Benjamin Grossenbacher ein wunderbares Tor. Das Spiel endete mit einem 1:0 für den FC Grossrat.

Die weiteren Spiele waren dann leider nicht mehr so erfolgreich. Gegen die starke Lörracher Mannschaft verlor der FC Grossrat (glücklich) mit 0:1 und im letzten Spiel unterlag er der Stadt Mulhouse mit 0:2. Das ergab für den FC Grossrat den 3. Platz in der Rangliste. Gewonnen wurde das Turnier von den Kreiskickern Lörrach, gefolgt von Mulhousern.

Nach dem Turnier gab es ein gemeinsames Nachtessen, bei dem das WM-Fussballspiel Schweiz:Frankreich live mitverfolgt wurde. Die herbe Niederlage der Schweizer tat der guten Stimmung keinen Abbruch!

Spielresultate:  Basel-Stadt : Basel-Landschaft 1:0; Mulhouse : Lörrach 0:0; Lörrach : Basel-Stadt 1:0; Mulhouse : Basel-Landschaft 1:1; Basel-Landschaft : Lörrach 0:1; Basel-Stadt : Mulhouse 0:2

Vor dem Anpfiff: Der FC Grossrat und der FC Landrat (oben), die Kreiskicker des Landkreises Lörrach und die Mannschaft der Stadt Mulhouse (unten)

 

Thomas Grossenbacher leitet den nächsten Angriff ein.
Captain und Grossratspräsident mit der Lörracher Landrätin Marion Dammann

 

Zurückspringen zu: Sprungnavigation