Das 30. Eidgenössische Parlamentarier-Fussballturnier fand am 21./22. August in Schwyz statt, aus Anlass des Jubiläums «700 Jahre Schlacht am Morgarten». Es ging allerdings nicht kriegerisch, sondern sportlich zu und her. Der FC Grossrat ergatterte unter Captain Remo Gallacchi von 22 Mannschaften den 16. Platz. Der Sieg ging zum dritten Mal in Serie an die Walliser.

Gruppenfoto FC Grossrat vor dem Tor.
Der FC Grossrat musste mit nur sieben Spielern unter erschwerten Bedingungen antreten. Auf dem Feld standen die Grossräte Remo Gallacchi, Helmut Hersberger (Goalie), Peter Bochsler, Stephan Luethi, Atilla Toptas und Luca Urgese sowie Peter Vetter, Landschreiber des Baselbiets, der freundnachbarschaftlich aushalf.

Die Basler wurden der Gruppe Urmiberg zugelost, zusammen mit AG, ZG, VS und NE. In den Gruppenspielen konnte man dem späteren Turniergewinner Wallis, welcher sonst alle Spiele gewonnen hat, immerhin ein Unentschieden abringen.

Ein solches gab es auch gegen NE und ZG, das Spiel gegen AG ging mit 0:1 verloren. In zwei weiteren Spielen um die Plätze 12 bis 16 kassierte der FC Grossrat gegen FR eine knappe (0:1) und gegen SH eine deutliche Niederlage (0:3). Damit holten die Basler wie letztes Jahr den - immerhin - 16. Schlussrang.

          

 
Goalie Helmut Hersberger

Grossrat Atilla Toptas greift an, Goalie Helmut Hersberger beim Auskick.

Zurückspringen zu: Sprungnavigation