Das diesjährige Eidgenössische Parlamentarier-Fussballturnier wurde vom Kanton Zug ausgetragen. Gespielt wurde auf der Sportanlage Eizmoos in Cham. Leider konnte sich der FC Grossrat resultatmässig nicht steigern gegenüber dem letzten Jahr: Er beendete das Turnier erneut auf dem 16. Rang. Die Tessiner holten sich den Pokal.

Mannschaftsfoto FC GR in Zug

Auch dieses Jahr trat der FC Grossrat mit nur sieben Spielern an – und wiederum durfte er auf die Verstärkung von Peter Vetter, Landschreiber von Baselland, zählen.

Der FC Grossrat begann gleich mit einem Sieg gegen die Aargauer, baute dann aber sukzessive ab. Gegen die St. Galler gab es noch ein Unentschieden, gegen Luzern und den Waadt dann jeweils eine herbe Niederlage. Mit diesem Resultat spielte der FC Grossrat um die Plätze 12 – 16.

Leider konnte er kein weiteres Spiel mehr für sich entscheiden. Gegen die Appenzeller (gemeinsame Mannschaft AR und AI) gab es ein Unentschieden und gegen die Thurgauer und die Jurassier je eine Niederlage. Damit holte sich der FC Grossrat – so wie letztes Jahr – den 16. Schlussrang.

Resultate:

Gruppenspiele:                           
Aargau - Basel-Stadt 1 : 2                              
Basel-Stadt - St. Gallen  0 : 0                            
Basel-Stadt - Luzern 0 : 3                            
Waadt - Basel-Stadt 0 : 2

Um Plätze 12 - 16:
Basel-Stadt - Appenzell (AR/AI) 0 : 0
Basel-Stadt - Thurgau 0 : 2
Jura - Basel-Stadt 2 : 0

Captain und Goalie zeigen Richtung vor

Captain Remo Gallacchi und Goalie Helmut Hersberger geben die Richtung vor

 

Atilla Toptas in Aktion

Atilla Toptas umspielt St. Galler Gegenspieler

Zurückspringen zu: Sprungnavigation