Die Bildungs- und Kulturkommission (BKK) des Grossen Rates stimmt dem Beitritt des Kantons Basel-Stadt zur Interkantonalen Vereinbarung über den schweizerischen Hochschulbereich (Hochschulkonkordat) mehrheitlich zu. Der Bericht der BKK ist ab sofort in der Geschäfts-Datenbank abrufbar.

Das Konkordat bildet die rechtliche Grundlage für das vorgesehene Zusammenwirken von Bund und Kantonen im gesamten Hochschulbereich, d.h. unter Einbezug der Universitäten und der Fachhochschulen. Während das Ziel unbestritten ist, gewichtet eine Kommissionsminderheit die von der gesamten Kommission geäusserten Kritikpunkte so stark, dass sie einen Beitritt vorläufig ablehnt. Die Kritik betrifft insbesondere die Tatsache, dass Basel-Landschaft als Mitträgerkanton der Universität Basel und der Fachhochschule Nordwestschweiz keinen ständigen Sitz im Hochschulrat erhält und im Hochschulbereich die Leistungserbringer von den Leistungsbezügern majorisiert werden.

Zurückspringen zu: Sprungnavigation