Die Bau- und Raumplanungskommission (BRK) und die mitberichtende Bildungs- und Kulturkommission (BKK) des Grossen Rates haben ihre Berichte zum Umbau der Kaserne verabschiedet. Die Kommissionen sind sich uneinig und spalten sich je in eine Mehr- und eine Minderheit.

Für die Sanierung der Kaserne und den Umbau zum Kultur- und Kreativzentrum beantragt der Regierungsrat dem Grossen Rat 44,6 Mio. Franken. Gegen den Rhein hin soll das Areal mit Durchgängen geöffnet werden.

In der Vorberatung wurde der Sanierungsbedarf der Kaserne nicht infrage gestellt, hingegen waren die bauliche Umgestaltung, das Nutzungskonzept für das neue Kultur- und Kreativzentrum und die Kosten umstritten. Während die Mehrheiten die regierungsrätliche Vorlage als gut und zukunftsweisend unterstützen, beantragen die Minderheiten Rückweisung.

Zum Bericht: BRK-Bericht zum Kasernenhauptbau; Gesamtsanierung und Umbau zum Kultur- und Kreativzentrum, inkl. Mitberichte

(Mitteilung Parlamentsdienst)

Zurückspringen zu: Sprungnavigation