Die Wirtschafts- und Abgabekommission (WAK) beantragt dem Grossen Rat einstimmig, die von der Regierung vorgelegte Totalrevision des Gasttaxengesetzes anzunehmen. Die Revision will gleich lange Spiesse zwischen Hotels und Parahotellerie (wie Airbnb) schaffen und die Gasttaxe neu für alle Beherbergungsformen vorschreiben. Eine Erhöhung der Gasttaxe soll attraktivere Leistungen für Touristen ermöglichen.

Statt der heutigen Gasttaxe von 3.50 Franken pro Übernachtung sieht das neue Gesetz eine Bandbreite von 3.60 bis 4.20 Franken pro Übernachtung vor. Die Erhöhung der Gasttaxe ermöglicht u.a. den Ausbau des heutigen Mobility Tickets zu einem Gästepass mit weiteren Vergünstigungen und Gratisangeboten. Die WAK beschloss nur eine Änderung im Bereich Auskunftspflichten. Eine Minderheit wollte die Gasttaxe bei 3.60 Franken fixieren. 

 Sie finden den Bericht hier: Bericht der Wirtschafts- und Abgabekommission betr. Revision des Gesetzes betreffend die Erhebung einer Gasttaxe (Gasttaxengesetz) 

(Web-Mitteilung Parlamentsdienst)

Zurückspringen zu: Sprungnavigation