Die Bau- und Raumplanungskommission (BRK) beantragt dem Grossen Rat mit 8 zu 2 Stimmen bei 3 Enthaltungen, der vom Regierungsrat vorgeschlagenen Entwicklung des Areals VoltaNord zuzustimmen.

Der Regierungsrat möchte auf dem Gewerbe- und Industrieareal VoltaNord (Lysbüchel-Areal) durch eine Verdichtung der Wirtschaftsflächen 2000 bis 3000 Arbeitsplätze und Wohnraum für 1300 bis 1900 Einwohnerinnen und Einwohner ermöglichen.

Die BRK stimmt dem dazu nötigen Bebauungsplan grossmehrheitlich zu. Sie betont jedoch, dass bei der Entwicklung künftiger Transformationsgebiete Gewerbe und Industrie bevorzugt werden sollen. Sie stellt zudem mehrere Änderungsanträge. So beantragt eine Kommissionsmehrheit dem Grossen Rat, dass in drei Baufeldern Träger des gemeinnützigen Wohnungsbaus zu mindestens 30% am realisierten Wohnanteil zu berücksichtigen sind.

Sie finden den Bericht hier: Bericht der Bau- und Raumplanungskommission zum Ratschlag „VoltaNord“

(Web-Mitteilung Parlamentsdienst)

Zurückspringen zu: Sprungnavigation