Die Umwelt-, Verkehrs- und Energiekommission (UVEK) ist einverstanden mit einer unverzüglichen Vorprojektierung der neuen S-Bahn-Haltestelle Solitude. Der Regierungsrat beantragt dafür 1,4 Mio. Franken.

Die neue Haltestelle soll möglichst zeitnah mit der Eröffnung der neuen Roche-Gebäude fertig sein (ca. 2022). Deshalb will der Regierungsrat die Vorprojektierung beschleunigen und die Kosten im Sinne eines Überbrückungskredits übernehmen, bis ein Bundesbeschluss vorliegt. Das eidgenössische Parlament wird über die Aufnahme der Haltestelle in den Bahn-Ausbauschritt 2030/35 frühestens Ende 2019 beschliessen.

Die UVEK verzichtet auf einen schriftlichen Bericht, sondern wird mündlich berichten. Das Geschäft kommt im Oktober in den Grossen Rat.

(Mitteilung UVEK)

Zurückspringen zu: Sprungnavigation