Die Regiokommission begrüsst die Entstehung eines neuen, grenzüberschreitenden Landschaftsparks «Parc des Carrières» zwischen Basel, Allschwil, Saint-Louis und Hégenheim. Sie beantragt dem Grossen Rat einstimmig, eine Anschubfinanzierung von 1,1 Mio. Franken für die erste Etappe zu bewilligen.

Der Park ist ein Projekt der Internationalen Bauausstellung (IBA) Basel 2020. Bis 2025 soll das Kiesabbaugebiet der KIBAG in Basel-West rekultiviert und der entstehende Park verkehrlich besser angeschlossen werden. Die Regiokommission erachtet das Projekt als vielversprechend und innovativ. Sie fordert die Projektverantwortlichen aber dazu auf, die verkehrliche Erschliessung, die Kompatibilität von Velo- und Fussverkehr sowie velo- und rollstuhlfreundliche Wege im Auge zu behalten.  

Sie finden den Bericht hier: Bericht der Regiokommission zum Ausgabenbericht betr. Realisierung des Landschaftsparks Parc des Carrières zwischen Basel, Allschwil, Hégenheim und Saint-Louis. Anschubfinanzierung zur Realisierung der ersten Etappe des Landschaftsparkprojekts

(Mitteilung Parlamentsdienst)

 

 

Zurückspringen zu: Sprungnavigation