Basel-Stadt übernimmt für die kommenden zwei Jahre turnusgemäss die Präsidentschaft der Interparlamentarischen Konferenz der Nordwestschweiz. Grossrat Heinrich Ueberwasser (SVP) wird das Gremium 2020, Grossrätin Michelle Lachenmeier (GB) 2021 präsidieren.

Die beiden sind an der heutigen Tagung in Aarau vom Plenum per Akklamation gewählt worden. Die Amtsübernahme erfolgt jeweils per. 1. Januar.

Die Interparlamentarische Konferenz der Nordwestschweiz setzt sich aus Vertreterinnen und Vertretern der Kantonsparlamente Bern, Solothurn, Basel-Stadt, Basel-Landschaft und Aargau zusammen. Sie dient der gegenseitigen Information und der Diskussion wichtiger Parlamentsfragen. Die heutige Tagung drehte sich um das Thema «Best rules, best practice – Stärken und Schwächen der kantonalen Parlamente und ihrer Instrumente».

Die nächste Tagung der IPK Nordwestschweiz findet am 23. Oktober 2020 in Basel statt.

Direkt zur Webseite der IPK Nordwestschweiz

 
IPK Ueberwasser Mallien Lachenmeier ZVG
Gewählte mit bisherigem IPK-Präsident Sander Mallien (AG) © ZVG

 

Zurückspringen zu: Sprungnavigation