Das relative Mehr erreicht bei Wahlen jene Person, die am meisten Stimmen auf sich vereint. Im Grossen Rat gilt das relative Mehr für den Fall eines dritten (und entscheidenden) Wahlgangs. Für den ersten und zweiten Wahlgang gilt das absolute Mehr.

Absolutes Mehr

Zurückspringen zu: Sprungnavigation