Der Grosse Rat kann für die Abklärung spezieller Vorkommnisse von grosser Tragweite seit 1992 eine Parlamentarische Untersuchungskommission (PUK) einsetzen. Diese kann Auskünfte von Regierungsräten, Verwaltung und Gerichten einholen, Sachverständige herbeiziehen sowie die Herausgabe von Akten verlangen.

Die Einsetzung einer PUK ist das schärfste Kontrollinstrument eines Parlaments. Im Kanton Basel-Stadt gab es erst einmal eine PUK (2003, zur Pensionskasse des Staatspersonals).

Zurückspringen zu: Sprungnavigation