Der Grosse Rat wird im Amtsjahr 2020 von der 33-jährigen SP-Vertreterin Salome Hofer präsidiert. Die baldige (ab Februar) neue Grossratspräsidentin wünscht sich mehr Gäste auf der Zuschauertribüne.

salome hofer foto werk 20200110 0055 k
Hereinspaziert zur Parlamentssitzung © Michael Fritschi 

 

Salome Hofer sitzt seit 2009 im Grossen Rat und hat in dieser Zeit festgestellt, dass viele Baslerinnen und Basler gar nicht wüssten, dass die Grossratssitzungen öffentlich sind. «Dabei ist die Zuschauertribüne während den Sitzungen für alle offen, damit alle die Arbeit des Parlaments mitverfolgen können. Das Parlament muss als Volksvertretung öffentlich tagen. Das ist ein wichtiges demokratisches Prinzip und in der Verfassung so festgeschrieben», betont sie.

Die neue Grossratspräsidentin hat bereits Erfahrung im Leiten eines Parlaments; 2010-2012 präsidierte sie den Einwohnerrat Riehen. Hier ist sie auch aufgewachsen. Nach ihrem Studium in Politikwissenschaften und Kommunikationsmanagement wurde Salome Hofer beruflich für Coop tätig, wo sie heute Leiterin Nachhaltigkeit/ Wirtschaftspolitik ist.

Unterstützt wird Salome Hofer in diesem Jahr von David Jenny (FDP). Der 59-Advokat ist zum Statthalter (Vizepräsident) gewählt worden.

Medienmitteilung zu den Neugewählten vom 15. Januar 2020

Zurückspringen zu: Sprungnavigation