Zusammensetzung nach Geschlecht und Alter

Geschlechterverteilung

Basel-Stadt kennt das Frauenstimm- und wahlrecht, als erster Deutschschweizer Kanton, seit 1966. 

frauenanteile alter parlament fritschiGrossrätinnen. Foto: Michael Fritschi

Bei den Grossratswahlen 2020 betrug der Frauenanteil mit 42 Frauen 42%. Er war damit so hoch wie noch nie in Basel-Stadt und erreichte auch den schweizweit höchsten je erreichten Anteil in einem kantonalen Parlament (Stichtag = Wahltag). Aufgrund von Nachfolgeregelungen beträgt der Frauenanteil zu Legislaturbeginn 40%. 

Die weibliche Vertretung im Grossen Rat: Mitglieder A - Z

Entwicklung des Frauenanteils im Grossen Rat
Jahr19681972197619801984198819921996200020042008201220162020
Anz. 14 21 22 21 32 35 38 40 45 47 37* 31 31 42
% 11.5 16.2 16.9 16.2 24.6 26.9 29.2 30.8 34.6 36.2 37.0 31.0 31.0 42.0

* Bei den Grossratswahlen 2008 verkleinerte sich der Grosse Rat von 130 auf 100 Mitglieder.

Gesamtschweizerisch lag der Frauenanteil in den Kantonsparlamenten Ende 2020 bei genau 30%.

 

Entwicklung des Frauenanteils bei den Kandidaturen und Wahlen zum Grossen Rat seit 1968 (Excel, Statistisches Amt BS)

Kantonale Parlamentswahlen schweizweit seit 1972: Mandatsverteilung nach Parteien und Geschlecht (Excel, BFS)

Historisch: Basler Kampf um das Frauenstimmrecht (2016) | Vor 50 Jahren traten erstmals Frauen zu den Grossratswahlen an (2018) | «Meine Damen und Herren!» (2018)

 

Vertretung der Altersklassen 

Der Altersdurchschnitt im Grossen Rat beträgt zu Beginn dieser Legislatur 48 Jahre. 

Das jüngste Ratsmitglied hat Jahrgang 2001 (Laurin Hoppler, GAB), das älteste Jahrgang 1945 (Thomas Müry, LDP). Acht Ratsmitglieder gehören der Altersgruppe der Unter-30-Jährigen an.

Grafik Alters und Geschlechtsverteilung 20210315